Lernen lernen mit Franco Marvulli

Am heutigen Dienstag hatten wir Besuch von Franco Marvulli, dem mehrfachen Weltmeister und Olympia-Zweiten im Bahnfahren. Er gab Tipps zum richtigen Lernen, verglich das erfolgreiche Lernen eines Schülers mit dem erfolgreichen Training eines Spitzensportlers (was braucht es um gute Leistungen zu erbringen) und verarbeitete diese Infos am Nachmittag in einer Sportolympiade mit «Lernunterbrechungen».

Wir freuen uns auf die zukünftigen erfolgreichen Schülerinnen und Schüler.

Berufswahlwoche der LL gelb

Die Woche 36 steht bei der LL gelb ganz im Zeichen der Berufswahl.


Am Montag starteten wir mit spielerischen Übungen in den Coachgruppen in unser grosses Projekt. Neben dem Verteilen von Aufträgen und vielen neuen Materialien standen auch Spiel und Sport in der Coachgruppe mit Challenges auf dem Programm.

Sport ohne Turnhalle

Wegen des Coronavirus haben wir den Sport nach draussen verlegt und sind dazu in den Wald gelaufen. Nach gut 2 km standen zwei Kinderspiele auf dem Programm, die auch die „Grossen“ immer noch gerne spielen. Anschliessend liefen wir auf etwas direkterem Weg wieder zur Schule zurück.
Hier einige Eindrücke davon.

Lager in Sarnen

Montag, 2.9.19
Fürs Kennenlernlager haben wir die LL gelb in die Innerschweiz nach Sarnen verlagert. Bei regnerischem Wetter besichtigten wir die Schlegelsäge in Giswil. Auch bei Regen gelang es uns zu grillen. Gestärkt wanderten wir in unsere Unterkunft dem schönen See entlang.


Dienstag, 3.9.19
Bei herrlichem Wanderwetter marschierten wir bergwärts nach Flüeli-Ranft, wo wir wiederum ein Mittagessen vom Grill geniessen konnten. Am Nachmittag war das legendäre Burgenspiel auf dem Programm. Hier mussten die Coachgruppen Teamgeist beweisen und gemeinsam ein Ziel verfolgen. Zur Erholung durften die erhitzten Gemüter ein kühles Bad im Sarnersee nehmen.


Mittwoch, 4.9.19
Heute hatten unsere beiden Praktikantinnen ihren grossen Einsatz. Für den Morgen hatten sie für die SchülerInnen einen aufwändigen Fun-Postenlauf organisiert. Alle Coachgruppen hatten kreative Posten in 4er Gruppen zu absolvieren. So konnten die müden Beine von der anstrengenden Wanderung etwas erholt werden.


Donnerstag, 5.9.19
Heute hatten wir wirklich kein Glück mit dem Wetter. Am Morgen hatten wir einen anstrengenden Aufstieg im Nebel zu bewältigen. Kaum oben angekommen, wurden wir während der restlichen Wanderzeit zünftig verregnet. Auch die Temperaturen waren mit 5° eher mager. Trotzdem sind schliesslich alle SchülerInnen glücklich aber erschöpft in der Unterkunft angekommen.
Am Abend stand dann noch die Lagerparty auf dem Programm. Die Stimmung war super, weshalb die Lagerleitung eine Verlängerung bewilligte…

Die Robbe