Kohlenstoffdioxid im Alltag

Nachdem wir uns in Geografie den Aufbau der Atmosphäre angeschaut haben, nahmen wir den Treibhauseffekt unter die Lupe. Als eines der Gase, welches in unserem Alltag häufig vorkommt, haben wir uns dazu durch verschiedene Experimente mit CO2 beschäftigt.

Jeweils 2 Gruppen haben den selben Versuch durchgeführt – einmal mit Backpulver und Essig und einmal mit Brausetabletten und Wasser. Die Beobachtungen haben die Jugendlichen anschliessend protokolliert.

Advent 2019

ADVENT, ADVENT – EIN LICHTLEIN BRENNT

Das erste Adventswochenende steht vor der Tür. Dafür ist die LL 2. Sek bereit:

Unsere LL erstrahlt in stimmungsvollen Lichtern, der Tannenbaum auf dem Bödeli ist geschmückt und überall sind kleine Dekorationen zu entdecken. Jetzt fehlt nur noch etwas Schnee und Weihnachten kann kommen…

Projekt Elektromotor

Elektromobilität – ein Thema, dass gerade in der heutigen Zeit in aller Munde ist. Doch was steckt dahinter? Wie funktioniert ein Elektromotor? Wie entstanden die ersten Elektromotoren? Wo werden sie eingesetzt? Wie ist der Vergleich zu einem Verbrennungsmotor? Was der Unterschied zwischen einem Elektromotor und einem Generator?

Diesen und weiteren Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler der 3.Sek momentan im NuT-Unterricht nach. Dabei bauen alle in Gruppen einen eigenen kleinen Elektromotor. Die Freude ist gross, wenn sich die Spule des eigenen Motors dann endlich dreht.

Stolpersteine

Am Donnerstag begab sich die LL blau auf eine Exkursion nach Konstanz / Tägerwilen. Den einen Halbtag verbrachten die Schüler mit der Suche nach sogenannten Stolpersteinen, einem Kunstprojekt von Gunter Demning zur Erinnerung an die Opfer des Nazi-Terrors, und anschliessendem Besuch des Rosgartenmuseums (Konstanz im Nationalsozialismus).

Den anderen Halbtag verbrachten die SchülerInnen in der Höhe – im Kletterzentrum in Tägerwilen. Hier konnten die Schülerinnen selbständig bouldern oder gesichert am Seil die grosse Kletterwand erklimmen.

Pythagoras Mathe m LL Red

Der Satz des Pythagoras – einer der bekanntesten Sätze in der Mathematik.

In Gruppen haben die Jugendlichen versucht, diesen Satz mittels 4 verschiedenen Filmen zu verstehen. Mittels der Methode «Gruppenpuzzle» haben sie ihr Wissen danach präzisiert.

Der Beweis des Satzes erfolgte in der Folgelektion: Rittersport war dabei ein motivierendes Hilfsmittel, welche nach erfolgreicher Arbeit auch zugleich die Belohnung darstellte.