Sonderwoche 3 – LL Red und die Weltreligionen

Im Rahmen von ERG (Ethik – Religion – Gemeinschaft) beschäftigte sich die LL 1. Sek während der Woche vor den Sommerferien mit den Weltreligionen.

Die Jugendlichen wählten am Montag eine Religion, mit welcher sie sich während der Woche intensiver beschäftigen wollten. In Gruppen wurde recherchiert, zusammengefasst und die Ergebnisse als Explainity-Clip festgehalten. In der Küche bereitete eine Gruppe typische Gerichte aus dem Kulturkreis der Religionen zu.

Um Einblick in alle Religionen zu erhalten, besuchten die Schülerinnen und Schüler am Dienstag Gesprächsrunden mit verschiedenen Religionsvertretern: 2 jüdische Jugendliche, ein hinduistischer Mönch und eine muslimische Kulturvermittlerin gaben Inputs und beantworteten Fragen.

Am Donnerstag waren wir dann unterwegs. Während des ganzen Tages besuchten wir verschiedene Gotteshäuser in Kreuzlingen und Konstanz: Moschee, Synagoge, Münster und das buddhistische Zentrum. So konnten die Jugendlichen einen Eindruck gewinnen, wie die jeweiligen Religionen ihren Glauben ausüben.

Hier noch ein paar unsortierte Eindrücke:

Natur und Technik Projekt

Während etwas mehr als die Hälfte der Schülerinnen den Schlussakt vorbereitet, arbeiten die anderen draussen an einem Natur und Technik Projekt. An verschiedenen Orten werden Flussabschnitte vermessen, Vegetation und Uferbeschaffenheit protokolliert, Wasser- und Bodenproben entnommen und kleine Wasserorganismen ausgezählt. Werden all diese Daten zusammengetragen, so können Aussagen zur Wasserqualität der Fleissgewässer um Müllheim gemacht werden. Ausserdem wird in Kleingruppen an einem eigenen Projekt gearbeitet. So sollen unter anderem ein Wasserrad, eine Wasserfilteranlage, ein Messgerät zur Fliessgeschwindigkeit und ein Solarboot entstehen.

 

Neophyten

Um die Kosten für die Abschlussreise decken zu können, gingen wir am Freitagnachmittag, 28.6. mit der ganzen LL Neophyten ausreissen. Nach einer kurzen Einführung wurden wir mit Feuerwehrfahrzeugen an den «Einsatzort» gebracht, wo wir bei grenzwärtiger Hitze Springkraut, Einjähriges Berufkraut und Goldruten ausrissen. Zur Abkühlung wurde den SchülerInnen am Ende des Arbeitseinsatzes noch ein Glacé spendiert.

Wasserolympiade

Wegen der unerträglichen Hitze in der LL sind wir ab und zu ins Freie und haben uns mit Wasser abgekühlt. Am Freitag, 28.6. veranstalteten wir im Jahrgangssport eine Wasserolympiade in Coachgruppen. Die Schüler waren voll engagiert dabei und waren bemüht, niemanden trocken zu lassen