Lagerbericht LL blau

Montag

Am Montagmorgen trafen wir uns vor der Schule und fuhren mit dem Car nach Beinwil am See. Dort angekommen, begannen wir einen Spaziergang um den Hallwilersee. Nach einer kurzen Znünipause ging es weiter.  Unser Ziel, den Hafen «Delfin», erreichten wir am Mittag. Wir genossen zuerst den mitgebrachten Lunch und die unabsichtliche «Showeinlage» von Nevin und Herr Schweizer. Anschliessend fuhren wir mit dem Schiff nach Birrwil, dies liegt eine Halbestunde Fussweg von Beinwil entfernt. Wir liefen den Weg zurück ins Lagerhaus.

Zurück im Lagerhaus fassten wir einen längeren Auftrag. In kleinen Gruppen richteten wir unsere Zimmer ein und erkundeten das Dorf Beinwil. Mit Hilfe einer Karte des Dorfes suchten wir gewisse Punkte im Dorf und machten kreative Gruppenfotos davor. Am Abend genossen wir das feine Abendessen und machten anschliessend ein Quiz über Beinwil am See. (CG Petti)

„Lagerbericht LL blau“ weiterlesen

Tag 2 in Beinwil am See

Nach einer erholsamen Nacht führte uns unser Weg heute nach Luzern. Dort begaben wir uns bei schönstem Wetter auf die Spur des Fuchses (FoxTrail) – fanden diesen aber nicht jedes Mal …

Hier die erfolgreichen Spurensucher:

Dem Regen trotzend …

Ausgerechnet am Tag der Altpapiersammlung meldet sich der Winter zurück. Doch das hinderte die fleissigen Schülerinnen und Schüler der 2. Sek nicht daran, ausgerüstet mit Leuchtwesten und Wägeli das Altpapier in ganz Müllheim einzusammeln. Dem Regen trotzend brachten die Gruppen fast im Minutentakt gefüllte Wägeli zum grossen Container. Heisser Punsch und ein Znüni stärkte die Kräfte, als gegen 9 Uhr schon fast die Hälfte des Altpapiers eingesammelt wurde.

Aktivnachmittag 8. und 9. Klasse

Heute Nachmittag liessen wir die Unterrichtsstunden der 8. und 9. Klassen zu Gunsten von einem sportlichen Angebot ausfallen. Die Schülerinnen konnten zwischen einem Spielturnier in der Turnhalle, einem Besuch des Eisfeldes in Frauenfeld oder einer Lektion Bodypump, bzw. Swissjump im Fitnesscenter auswählen.
Die Stimmung war in allen Angeboten gut und zum Glück blieben wir auch von Verletzungen verschont.