Schulhausfest «Viva Helvetica»

Als Abschluss vor den Pfingstferien fand am Montagnachmittag ein grosses Schulhausfest für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter dem Motto «Viva Helvetica» statt. Obwohl der Wetterbericht auf den späteren Nachmittag Regen ansagte, wurde am Mittag fleissig alles aufgebaut. Im Rahmen von schweiz.bewegt sammelten alle Bewegungsminuten bei verschiedenen traditionell und typischen schweizerischen Aktivitäten. So konnten die Jugendlichen ausprobieren, wie schnell sie einen richtigen Bob anschieben oder wie viele Harasse sie stapeln und hochklettern konnten, sie massen sich im Wettnageln oder einem Schweizerquiz, stellten selbst eine Schokolade her oder spielten ein Rivella-Kegeln. Bis 17 Uhr meinte es das Wetter dann auch gut und die meiste Zeit konnten die Posten bei Sonne draussen durchgeführt werden. Kurz vor dem gemeinsamen Abschluss in der Turnhalle mit Alphorn zogen dann doch graue Wolken auf und es musste noch kurzfristig alles ins Schulhaus verlegt werden. Dies schmälerte die Freude an diesem Nachmittag jedoch nicht und der Nachmittag bleibt gerade auch durch diesen Abschluss ganz bestimmt noch lange in Erinnerung.

Rückschau Sonderwoche 2 Unterland

Parallel zum Schneesportlager fand ein attraktives und abwechslungsreiches Programm für alle statt, die im schönen Thurgau geblieben sind. Hier einige Eindrücke aus einer Woche, die exotische Sportgelegenheiten und viel Raum für Kreatives geboten hat.

Curling und Schwingen:

Drucktechnik:

Freundschaftsbänder und Geschenke:

Tanzen:

Stop Motion:

Abschlussbaden im Säntispark:

Schnupperwoche der 2.Klässler

Vom 21. – 25. Februar hatten unsere 2.Klässler die Gelegenheit in verschiedene Berufe reinzuschnuppern. Mit viel Begeisterung waren sie als MPA, Koch/Köchin, LandwirtIn, FaBe, etc. in Frauenfeld, Winterthur, Weinfelden und noch vielen weiteren Ortschaften unterwegs. Die Lerncoaches der SchülerInnen besuchten alle 68 KandidatInnen und freuten sich über die positiven Eindrücke und freudigen Gesichter der Jugendlichen. Für die Betriebe ist es ebenfalls jedes Mal toll zu sehen, dass ihre Berufsbildungsarbeit durch die Lehrpersonen wertgeschätzt wird. Nach dieser ereignisreichen Woche gibt es nun viele Tendenzen – entweder war es der Traumjob, oder man kann den Beruf von der Wunschliste streichen. Genau dafür soll eine Schnupperwoche da sein.

Sonderwoche Oberland

Freitag, 18.3.2022

Donnerstag, 17.3.2022
Der Tag des Skirennens. Am Vormittag absolvierten alle SuS einen Lauf auf einer sehr nassen Schneedecke, die nach jedem Fahrer tiefere Gräben bekam.

Mittwoch, 16.3.2022
Am Morgen waren heute wieder alle mit ihren Sportgeräten auf der Piste. Am Nachmittag konnte man wahlweise das Sportgerät tauschen oder schlitteln gehen. Der Schnee wurde am Nachmittag immer schwerer, da die Temperaturen bereits Frühlingsniveau erreicht hatten.

Schlittelplausch

Dienstag, 15.3.2022
Heute hatten wir weniger Wetterglück, dafür konnten wir ein Wetterphänomen beobachten. Der Himmel verfärbte sich im Verlauf des Morgens immer stärker gelblich, bis er gelb-rot erschien. Etwas später konnten wir feststellen, dass sich auch der Schnee immer mehr gelblich verfärbte. Unser Skigebiet bekam eine volle Ladung Saharastaub ab. Die Stimmung auf der Piste war auch heute wieder heiter.

Montag, 14.3.2022
Nicht wie in den Vorjahren, konnten wir in diesem Jahr den ersten Tag bei herrlichem Wetter starten. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen genossen wir die Pisten und die super Fernsicht. Die Stimmung war super und glücklicherweise kamen am Abend alle SchülerInnen und LeiterInnen unverletzt zurück ins Lagerhaus. Am Abend stand traditionellerweise die Fackelwanderung durch Flumserberg auf dem Programm.